Grundprobleme der Übertragbarkeit und Vermittlung kognitiver Strategien

Author
:
Mütz, Etta-Maria
Publish Date
:
2002-02-12
Publisher
:
Grin Verlag
ISBN
:
9783638112802
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: gut, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (FB Wirtschaftspädagogik), Veranstaltung: Seminar: Lern- und Denkstrategien im schulischen Unterricht, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Arbeit befasst sich mit dem Thema ,,Grundprobleme der Übertragbarkeit und Vermittlung kognitiver Strategien.' Zunächst sollen exemplarisch Lern-, Denk- und Lehrstrategien dargestellt und erläutert werden. Im Anschluss daran wird auf die Grundprobleme ihrer Vermittlung und Entwicklung eingegangen. Als Konsequenz für die Vermittlung im Unterricht wird speziell der ,,EVA-Unterricht' nach Heinz Klippert als eine mögliche Lösung vorgestellt. Das behandelte Thema ist recht weit gefasst, so dass wir uns, um den Rahmen der vorliegenden Arbeit nicht zu sprengen, auf wesentliche Punkte konzentriert haben.
Read Now
Sorry, You have to Create a FREE ACCOUNT to continue Read or Download this Book Create My Account

Grundprobleme der Übertragbarkeit und Vermittlung kognitiver Strategien

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: gut, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (FB Wirtschaftspädagogik), Veranstaltung: Seminar: Lern- und Denkstrategien im schulischen Unterricht, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Arbeit befasst sich mit dem Thema ,,Grundprobleme der Übertragbarkeit und Vermittlung kognitiver Strategien.' Zunächst sollen exemplarisch Lern-, Denk- und Lehrstrategien dargestellt und erläutert werden. Im Anschluss daran wird auf die Grundprobleme ihrer Vermittlung und Entwicklung eingegangen. Als Konsequenz für die Vermittlung im Unterricht wird speziell der ,,EVA-Unterricht' nach Heinz Klippert als eine mögliche Lösung vorgestellt. Das behandelte Thema ist recht weit gefasst, so dass wir uns, um den Rahmen der vorliegenden Arbeit nicht zu sprengen, auf wesentliche Punkte konzentriert haben.